Bachblüten

Die Blütentherapie wurde durch den englischen Arzt Eduard Bach bekannt, der auf diesem Gebiet bis 1938 Pionierarbeit leistete. Er war bereits damals schon davon überzeugt, dass körperliche Symptome abklingen können, wenn die geistig-seelische Ursache bereinigt ist. Die 38 Blütenessenzen helfen Mensch und Tier, belastende Erfahrungen umzuwandeln, die zugrunde liegenden Muster zu verändern und die innere Balance wieder herzustellen.

 

Jonablüten

Seither wurden eine Vielzahl weiterer Blütenessenzen hergestellt. Auch biete ich die 90 Jonablüten-Mischungen von Ursula Kubli aus Hombrechtikon an, die von ihr in den letzten 20 Jahren gefunden, hergestellt, liebevoll erforscht, erprobt und angewendet wurden.

 

Australische Buschblüten

Die Australischen Buschblüten von Ian White, die mich bereits schon 15 Jahre begleiten, sind 69 sehr tiefgreifende und kräftig wirkende Essenzen, die es uns ermöglichen, auch Themen zu bearbeiten, die zu Bach's Zeiten noch nicht aktuell waren.

 

Blütenessenzen aus Alaska

Die insgesamt 72 Essenzen von Steve Johnson wirken sehr sanft und unterstützen bei der Bewusstseinserweiterung und Transformation auf einer hohen feinstofflichen Frequenz. Sie stärken unsere Persönlichkeit und befreien unser Potenzial.